DDR-Kunst im neuen Minsk