Katrin Weber – Diva versus Einsilbigkeit